Am Donnerstag, den 22.06.17, war es schließlich nach einem halben Jahr Arbeit soweit, elf Schüler der Jahrgangsstufen 5-7 konnten im Rahmen des Förder-Forder-Projekts des Zeppelin-Gymnasiums ihre Expertenarbeiten zu selbst gewählten Themen präsentieren. Als gehöre es mittlerweile zum guten Ton, fiel die Präsentation wie bereits im Vorjahr auf einen der heißesten Tags des Jahres. Die Präsentanten behielten jedoch trotz heißer Temperaturen in der Aula einen kühlen Kopf und entführten die Gäste nach einer kurzen Einführung unter anderem in die Welt der Magie, ins Weltall und die Tierwelt. Doch auch technikaffine Zuhörer kamen mit Präsentationen zum Thema Roboter und Flugzeuge auf ihre Kosten ebenso wie Fans von Walt Disney oder vom Bauhaus und Cuxhaven, das bestimmt bei einigen Zuhörern als potentielles Urlaubsziel im Gedächtnis geblieben sein wird. Nicht zu vergessen sei an dieser Stelle ein Vortrag über zwei Fußballer des FC Bayern München, der, wie sollte es anders sein, auf äußerst überzeugende Weise im passenden Trikot präsentiert wurde. Fans des BVB mussten an dieser Stelle vermutlich einige Eingeständnisse machen, konnten aber auch das Talent des Präsentanten, der neben seiner gelungenen Präsentation auch zielgenau einen Ball in die Arme eines Zuschauers schoss, nicht leugnen.

Die Vorstellung wurde durch eine kurze Pause unterbrochen, die nicht nur Gelegenheit bot, sich am reichlichen Snackbuffet zu bedienen, sondern auch die mit viel Arbeit und Engagement erstellten Arbeiten anzusehen und ins Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern zu kommen. Zudem hatten einige Schüler Thementische zu ihren Präsentationen vorbereitet, die Anschauungsmaterial und weitergehende Informationen für die Gäste boten und zu angeregten Diskussionen führten. Insgesamt konnten alle Präsentanten mehr als stolz auf sich sein. Trotz nur kurzer Vorbereitungszeit, die den vielen Ausfällen geschuldet war, konnte jede Schülerin und jeder Schüler auf die ganz eigene Art und Weise den Zuschauern ihr bzw. sein Thema näherbringen. So entdeckten auch Eltern ganz neue Talente ihrer Kinder und die zufriedenen Gesichter sowohl auf Schüler- als auch auf Publikumsseite bekräftigen die Entscheidung, ein solches Projekt auch weiterhin für talentierte Lernende anzubieten, die einmal ganz anders in der Schule gefördert werden.

 

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Eltern, die sich bereit erklärten, Essen und Getränke für das Buffet bereitzustellen und bestimmt das ein oder andere Mal die Schüler beim Abfassen ihrer Arbeit unterstützten oder beim Suchen halfen, sollte der Memory Stick dann doch einmal wieder verschwunden sein.                                                                                        Marie-Claire Kienscherf 

 

Fotos: C. Selbach

 

 

 

 

 


Ähnliche Artikel

Das Wetter am Zepp

3.5 m/s

212°

9.1°C

960.4 hPa

91.4%