GAPP Austausch in Berlin

Ein Highlight des deutsch-amerikanischen Austausches ist sicherlich die viertägige Fahrt nach Berlin.

Am Donnerstag, dem 15.06. ging es dann endlich mit dem Bus an der Schule los. Nach der fast zehnstündigen, langen und heißen Fahrt - es war halt ein langes Wochenende - kamen wir dann endlich in Berlin an. Direkt im Anschluss sollten wir uns aber auf einer Spreefahrt entspannen können. Sonne, ein laues Lüftchen und die ersten Eindrücke vom Boot aus, ließen die lange Fahrt schnell vergessen. Der restliche Abend stand uns dann zur freien Verfügung, um erste hauptstadttypische Speisen testen zu können.

Am nächsten Morgen, ging es mit einer Stadtführung weiter. Diese Stadtführung wurde von den deutschen Schülern geführt, die zuvor kurze Referate zu einzelnen Stationen der Führung vorbereitet hatten. Die erste Station war der Berliner Dom. Von da aus ging es weiter zum Berliner Schloss, dem Platz der Bücherverbrennung, dem Gendarmenmarkt, und zum Schluss waren wir am Checkpoint Charlie. Der Nachmittag stand uns zur freien Verfügung. Die meisten Schüler nutzten die Gelegenheit, um in dem berühmten Einkaufszentrum der Stadt shoppen zu gehen. Der nächste Treffpunkt war der Reichstag am Abend. Neben dem Kuppelbesuch stand auch eine interessante Führung durch das Gebäude auf dem Plan. Nach dem Sonnenuntergang auf dem Dach folgten weitere Stopps beim Brandenburger Tor, dem sowjetische Ehrendenkmal, der Siegessäule und der Holocaust Gedenkstätte. Anschließend kamen alle erschöpft und müde im Hotel an.

Am Samstagvormittag hatten wir die Wahl, entweder das Pergamonmuseeum oder das DDR Museum zu besuchen. Nach einer Mittagspause wartete dann auch schon unser Bus für eine Stadttour. Hier waren die etwas außerhalb gelegenen Sehenswürdigkeiten, wie das Schloss Charlottenburg, Schloss Bellevue und das Olympia-Stadion zu sehen. Die Bus-Tour endete am Berliner Dom, wo die amerikanischen und einige deutsche Schüler die Möglichkeit nutzten einen Abendgottesdienst im schönen Dom zu besuchen. Der Rest des Abends stand zur freien Verfügung.

Sonntagmorgen traten wir unsere Rückreise an. Auf dem Rückweg legten wir noch einen Zwischenstopp beim Schloss Sanssouci in Potsdam ein, bevor die meisten die Busfahrt für ein kleines Schläfchen nutzten.

                                                                                  Text: Jan Hattwig(Q1), Vollmerhausen     Fotos: Nelly Richter (Q1)

 

 

 

 

 


Ähnliche Artikel