Die Flüchtlingsarbeit Lüdenscheid des Diakonischen Werks des Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg hilft Flüchtlingen durch Dolmetschen, Beratung in allen sozialen Fragen, bei Änderungen des Wohnsitzes oder auf dem Arbeitsmarkt. Ein wichtiger Bestandteil der Hilfe ist auch die psychologische Beratung oder, wie im konkreten Fall, die Kostenübernahme für die Ferienfreitzeit von vier syrischen Kindern, die nach langer Flucht mit ihrer alleinerziehenden Mutter in Lüdenscheid leben. 

Die Spenden der Culture Stage vom 18. Juni 2018 in Höhe von 350 Euro sind am Dienstag Theresa Kleinsorge und Susanne Diebel hierfür übergeben worden. Allen Spendern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön! Bei der Übergabe zugegen waren neben Schulleiter Sebastian Wagemeyer auch Michael Glock mit einigen seiner Chorkinder, Petra Wartenberg als Flüchtlingsbeauftrage des Zepp, Barbara Scheidtweiler als Vertreterin der Gitarren AG sowie Katja Saamer, die den Kontakt zum Kirchenkreis hergestellt hat.

Foto und Text: Monika Schrameyer


Ähnliche Artikel