In der diesjährigen Projektwoche, von Montag, 09.07 bis zum Donnerstag den 12.07., gibt es dieses Jahr das Projekt ,,Gegen Kinderarbeit". Sehr viele Kinder der 5.-9. Klasse haben sich für dieses Projekt interessiert. Die meisten wollten selbst erleben, wie es ist in so einem jungen Alter für seine Familie zu arbeiten. In der Gruppe haben sie alles besprochen und sich schlau gemacht. Als Motivation gaben die Lehrerinnen Frau Scheidtweiler und Frau Wengst jedem der Kinder eine kleine Playmobilfigur, und jedes Mal, wenn die Kinder eine Aufgabe erledigt haben, dürfen sie einen kleinen Löffel mit Sand in ein Gefäß füllen.

Die Kinder werden in Gruppen z.B. in die Stadt gehen um Schuhe zu putzen oder Hunde auszuführen. Das Geld, das sie in den vier Tagen verdienen, wird später an eine Organisation (Action KIDZ - Kindernothilfe) gespendet.

Am Dienstag,10.07., hat die Gruppe Waffeln verkauft. Eine Waffel kostete mindestens 0,50 Euro, man konnte aber gerne auch mehr spenden, natürlich für einen guten Zweck.

Die Gruppe stellt ihr Thema am Donnerstag, 12.07. beim Grillfest (18.30 - 22.30 Uhr) vor. Beim Grillfest wollen die Kinder außerdem einen Kellnerservice für die Eltern anbieten und beim großen Buffet Essen für sie  holen. Natürlich um Geld zu verdienen.

Bericht und Fotos: Julia Müller, Lilli Edel (6b)

 

 

 

  


Ähnliche Artikel