Auf der einen Seite die Kinder Pavle, Duro, Nikola, Branko und die Rote Zora, die aus Hunger zu Dieben werden, um überhaupt überleben zu können. Auf der anderen Seite ein habgieriger Bürgermeister und ein betrügerischer Industrieller, die sich gegenseitig die Bälle zuspielen. Diese Spannung kommt am Dienstagabend in der Aula gut an, in der die Aufführung der Theater-AG zu sehen war, die "Die Rote Zora" nach einem Roman von Kurt Held aufführte.

Hier sind die Bilder der Aufführung zu finden:

Fotos und Text: M.Schrameyer


Ähnliche Artikel

Das Wetter am Zepp

1.8 m/s

347°

30.7°C

968.2 hPa

27.1%