Am 04.04.2019 richteten der Kreis und wir vom Zeppelin-Gymnasium das Endturnier der Kreismeisterschaft bei uns im Nattenbergstadion aus. Unsere DFB-Junior-Coaches Niko und Fynn betreuten unser Team als Trainer. Das GSG und Zepp stellten als DFB-Partnerschulen noch acht weitere Schüler aus der Q2 als Junior-Coaches zur Organisation ab. Die den Spielen vorgeschalteten Technikübungen liefen dann auch reibungslos ab. Außerdem übernahmen unsere Q2-Schüler in einigen Spielen auch noch souverän die Funktion des Schiedsrichters. Leider regnete es fast die ganze Zeit bei ca. 3°C durch. So waren alle froh, dass man sich zwischendurch bei heißem Tee und Würstchen aufwärmen konnte.

Die neun Teams waren in drei Gruppen eingeteilt. Wir bekamen es mit der Realschule Letmathe und der Gesamtschule Iserlohn zu tun. Vor den eigentlichen Spielen wurden jeweils drei Technikübungen absolviert. Diese entschieden, ob es mit einem 1 : 0, 1 : 1 oder 0 : 1 in das fünfzehnminütige Spiel ging. 

Im ersten Spiel gegen die Letmather Realschüler starteten wir mit einem 1 : 0 aus den Technikübungen. Nach einigen guten Chancen traf Diulde mit einem schönen Schuss zum verdienten 2 : 0. Kurz vor dem Ende fiel quasi aus dem Nichts noch ein Gegentreffer, doch der 2 : 1 Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Ins zweite Spiel gegen die Iserlohner Gesamtschüler starteten wir wieder mit einem 1 : 0 aus den Technikübungen. Wir dominierten das Spiel und nutzten dann auch immerhin sechs unserer zahlreichen Torchancen. Ayub traf zum 2 : 0, danach gelang Julien ein lupenreiner Hattrick und Emilio sorgte noch mit einem Doppelpack für das 7 : 1. Das eine Gegentor blieb ohne Bedeutung. Damit standen wir als Gruppensieger in der Finalrunde gegen die Realschule Menden und die Adolf-Reichwein-Gesamtschule aus Lüdenscheid. Für uns ein sehr erfreulicher und nicht zu erwartender Ausgang, da wir nur mit zwei Spielern aus dem Altjahrgang angetreten waren. Aber hier machte sich positiv bemerkbar, dass alle Spieler seit Beginn des Schuljahres jeden Freitag im DFB-Projekt zusammen trainieren.

Da im Team der Realschule Menden viele richtig gute Spieler aus dem Altjahrgang spielten, konnten wir im ersten Finalrundenspiel trotz eines mutigen Auftritts nicht gewinnen. Wir starteten schon mit einem 0 : 1 Rückstand aus den Technikübungen und verloren dann gegen den späteren Sieger aus Menden verdient aber etwas zu hoch mit 0 : 5. 

Im zweiten Finalrundenspiel klappte es gegen die Adolf-Reichwein-Gesamtschule dann wieder viel besser. Mit einem 1 : 0 starteten wir nach den Technikübungen ins Spiel. Hier dominierten wir das Spiel mit vielen schönen Spielzügen. Teilweise zog unser Team ein sehenswertes "One-Touch-Spiel" auf. Nur mit der Chancenverwertung klappte es nicht so gut. Aber spätestens als Emilio zum 2 : 0 traf war der 2. Platz und damit der Vizekreismeistertitel gesichert. Damit konnte der gute dritte Platz aus dem Jahr 2018 noch einmal verbessert werden.

Neben den bereits erwähnten Torschützen spielten: Lenni, Taylan, Ben, Yunus und Lucas.

Bericht und Fotos: D. Jacobs

 

 


Ähnliche Artikel

Das Wetter am Zepp

6.1 m/s

102°

10.7°C

975.5 hPa

53%