Am Mittwoch den 09.03.2022 fand das Halbfinale der Fußballkreismeisterschaft der WK III (Jahrgänge 2008-2010) auf dem Nattenberger Kunstrasen als 3er-Turnier mit den Geschwister-Scholl-Gymnasium, der Sekundarschule Humboldt Halver und dem Zeppelin-Gymnasium statt.

In der ersten Partie standen sich die Zeppis und die Sekundarschüler aus Halver gegenüber. In einer leistungsmäßig etwas einseitigen Partie setzten sich unser Team mit 9:0 (4:0) durch. Das Spiel fand fast ausschließlich in der Hälfte der Halveraner statt und schnell gab es die ersten Ecken, die jedoch noch ohne Wirkung blieben. Dann fielen jedoch die Tore durch Hamza (4.), Leonard (8.), Ayub (10.) und Jassin (13.) der nach einem Schuss von Evan abstaubte. Nach der Halbzeit ging es munter weiter. Haktan (18. + 25.), Lennox (23.) und Semih mit einem Doppelschlag (28. + 29.) erhöhten auf das auch in dieser Höhe verdiente 9:0.

 In der zweiten Partie spielte das Geschwister-Scholl-Gymnasium dann gegen die Sekundarschule Humboldt Halver und siegte am Ende verdient 4:1. So trafen die beiden Staberger Gymnasien mit jeweils drei Punkten im entscheidenden letzten Spiel aufeinander. Spannung war also vorhanden. Und spannend sollte es auch werden. 

Durch unseren DFB-Junior-Coach Max Hellbeck optimal eingestellt fing unser Team hochkonzentriert an und erzielte folgerichtig schon in der ersten Minute durch eine starke Aktion von Ayub das 1:0. Aus der folgenden Überlegenheit konnten wir aber keine weiteren Tore erzielen und aus einem verunglückten Rückpass resultierte ein taktisches Foul. Den folgenden Elfmeter nutzten die Schollis zum glücklichen Ausgleich (8.). Unser Team ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und erzielte jetzt im Zwei-Minuten-Takt weitere Tore. Ayub sorgte für die erneute Führung zum 2:1 (10.), dann erzielte Semih das 3:1 (12.) und Hamza stellte kurz vor der Pause auf 4:1 (14.). Damit standen die Weichen eindeutig auf Sieg. 

In der zweiten Halbzeit wurden die Gegner offensiver aber unser Team legte weiter den Vorwärtsgang ein und erspielte sich zahlreiche hochwertige Chancen, aber es gelang leider kein weiterer Treffer. Nachdem er in der ersten Halbzeit noch weitgehend beschäftigungslos war, konnte sich nun auch unser Torwart Ben mit einigen Klasseparaden auszeichnen. Nach einer Ecke kam dann für alle etwas überraschend ein Pfiff ? Handelfmeter. Das Scholl ließ sich diese Gelegenheit erneut nicht entgehen und verkürzte auf 4:2 (24.). In der Schlussminute segelte der Ball, wiederum nach einer Ecke, an Freund und Feind durch den Strafraum bis hinter den zweiten Pfosten und auf einmal stand es nur noch 4:3 (30.). In den letzten Sekunden war die Konzentration jedoch wieder voll da und wir ließen keine weitere Torchance zu. Damit war der Sieg in der Halbfinalrunde perfekt.

Neben den bereits erwähnten Spielern zeichneten sich auch Lennard, Yunus, Robin, Benjamin und Lukas starke Leistungen.